LAIBACH live

LAIBACH sind auf großer Welttournee und hielten auf ihrem Weg Richtung Schweden im Rostocker MAU Club. Das aktuelle Tourgeschehen habe ich schon via Facebook und Youtube verfolgt und schnell war klar, dass ich diese Band sehen und natürlich auch fotografieren musste.
Zuletzt sah ich Laibach vor 14 Jahren im Rahmen des Wave Gotik Treffens in Leipzig. Dort spielten sie vor der eindrucksvollen Kulisse des Völkerschlachtdenkmals.

LAIBACH ist Kunst – durch und durch. Da wird nichts dem Zufall überlassen. Sowohl das Lichtdesign, die Videoprojektionen auf der Bühne, die Stimmen-Einspielungen zwischen den Songs als auch die beinahe choreografisch anmutenden Bewegungen der beiden Hauptfiguren Milan Fras (Stimme) und Mina Špiler (Gesang, Synthesizer) – alles greift ineinander und ergibt ein fesselndes Konzept.

Während des ersten Blockes ging es eher gemäßigt zu, so dass auch in den Zuschauerreihen wenig Bewegung, vielmehr aber Spannung zu beobachten war. Das änderte sich nach einer 10-minütgen Pause, denn im zweiten Block ging es wesentlch dynamischer und „griffiger“ zu. Spätestens bei „Alle Gegen Alle“ war auch der letzte Besucher in Bewegung.
Selbst die Bandmitglieder konnten zum Ende des Konzertes ihre Freude über das jubelnde Publikum nicht mehr verbergen.

Hier noch einige Eindrücke vom Abend.

Verfasst von:

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.